Die vier edlen Wahrheiten

buddha-350

Geschichtlicher Hintergrund

Siddhartha Gautama, meist Buddha genannt, war ein wandernder Asket und religiöser Lehrer, der im 6. oder 5. Jahrhundert v. Chr. in Südasien lebte und den Buddhismus begründete.

 

Der buddhistischen Überlieferung zufolge wurde er in Lumbini, im heutigen Nepal, als Sohn königlicher Eltern aus dem Shakya-Klan geboren, verzichtete aber auf sein häusliches Leben, um als wandernder Asket zu leben. Nachdem er ein Leben als Bettler, Asket und Meditierender geführt hatte, erlangte er in Bodh Gaya im heutigen Indien die Erleuchtung.

 

In Sarnath bei Varanasi hielt er seine erste Rede und hat die vier edlen Wahrheiten kundgetan.

Videoübersicht

Kapitel x

    Textbereich